Mein Meilenbuch im Netz

Ronja – 02.10.2016

Der Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück und wir waren erst kurz nach zehn klar zum Ablegen. 

Das Ziel war klar, Schilksee, der Wind stand günstig und so machten wir uns auf den Weg.
 
Zunächst war der Wind gut, doch so langsam schlief er ein und die Unterwassergenau (der Motor) half uns weiter. 
Da das Wetter und die Sonne eher frühlingshaft als herbstlich waren, legte ich mich auf das Vorschiff und übernahm die wichtige Aufgabe der Überwachung des Luftraums über der Ronja. Böse Zungen behaupten ich hätte geschlafen, was natürlich eine üble Verleumdung ist.
Bei fast totaler Flaute legten wir in Schilksee an und mir bleibt nur ein Danke an Gerhard für die zwei tollen Segeltage.

1 Kommentar

  1. Gerd

    Ja, war ein tolles Segel-Wochenende mit guten Freunden und Spätsommerwetter! Damit konnten wir nicht rechnen Anfang Oktober… 💦⛵️☀️Und dass Thomas nicht eingeschlafen ist haben wir mit gelegentlichen Wenden und damit Nase kitzeln mit Segel und Schoten erfolgreich verhindert 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Seebaerenmeilen

Theme von Anders NorénHoch ↑